Download

Münchner Regelblätter

Auf zahlreichen Kopiervorlagen werden die wichtigsten orthografischen Regeln dargestellt, die im Rahmen einer Legasthenietherapie bearbeitet werden sollten. Mit Hilfe der Vorlagen kann sich der Schüler in Form von Merksätzen Regelwissen aneignen, die zu einem späteren Zeitpunkt als verbale Selbstinstruktionen bei entsprechendem Rechtschreibproblem vom Kind abgerufen werden können. Beachten sie bei der Therapieplanung den unterschiedlichen Schweregrad der einzelnen Fehlerbereiche. Die Regelblätter liegen seit der dritten Version im PDF-Format vor.

Indikation: bei ausreichender Wortdurchgliederungsfähigkeit, orthografisches Wissen aufgebaut werden soll, als Ergänzung zur Lernkartei.

Alter: ab Mitte der dritten Klasse

download

muenchner-regelblaetter-01     muenchner-regelblaetter-02     muenchner-regelblaetter-03

 

Lernmaterialien Shop
Professionelle Therapieprogramme für Lerntherapeuten: z.B. Münchner Rechtschreibtraining und das Münchner Rechentraining
www.lernmaterialien-shop.de

 

Alphabetisches Rechtschreibtraining

Wenn Kinder der ersten oder zweiten Klasse in die ambulante LRS-Therapie kommen, zeigen einige von ihnen noch deutliche Schwächen in der alphabetischen Rechtschreibstrategie. Für diese Kinder wurde das Alphabetische Rechtschreibtraining konzipiert, mit dessen Hilfe sich die Kinder im lautgetreuen Schreiben verbessern sollen. Dieser Lehrgang besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil werden die grundlegenden Laute eingeübt, einige Übungen zur phonologischen Bewusstheit durchgeführt und am Ende noch die Umlaute ä, ö und ü eingeführt. Im zweiten Teil werden die Konsonantenhäufungen sch, st, sp trainiert sowie ei, äu und qu eingeübt.

Indikation: bei sehr stark ausgeprägten Schwierigkeiten auf der alphabetischen Stufe.

Alter: ab Ende der ersten Klasse.

download

alphabetisches-rechtschreibtraining-02     alphabetisches-rechtschreibtraining-01     alphabetisches-rechtschreibtraining-03

Lesetafeln

Mit Hilfe der Lesetafeln kann ein motivierender Einstieg in das Lesetraining für Kinder der zweiten bis vierten Klasse verwirklicht werden. Die Lesetafeln umfassen insgesamt 100 Sätze, sie zum Teil nach spezifischen Lauten und Konsonantenhäufungen geordnet sind. Durch die notwendige Beantwortung der Fragen wird weiterhin das sinnentnehmende Lesen gefördert. Insbesondere von Kindern mit starkem Vermeidungsverhalten wird dieses Übungsforum gut angenommen.

Indikation: bei Kindern mit Legasthenie, die einen motivierenden Einstieg in das Lesetraining benötigen.

Alter: Schüler der Klassen zwei bis vier.

download

 

Elterninformation Lernkartei

In vielen Legasthenietherapie wird die Lernkartei (Wörterkartei) eingesetzt. Damit von Beginn an richtig mit diesem Therapieinstrument geübt wird, kann den Eltern begleitend dieses Informationsblatt mitgegeben werden. Auf zwei Seiten wird relativ ausführlich die Funktionsweise der Lernkartei erläutert. Bei jüngeren Kindern ist die Anzahl der zu erlernenden Wörter auf 10 zu reduzieren. Das Dokument liegt im PDF-Format vor.

Indikation: wenn zusätzlich zum Informationsgespräch mit den Eltern eine schriftliche Zusammenfassung mitgegeben werden soll.

Alter: ab Ende der ersten Klasse.

download

 

Arbeitsblätter für die Dyskalkulietherapie

Das Ziel der Arbeitsblätter für die Dyskalkulietherapie ist eine deutliche Verbesserung im Kopfrechnen (Addition und Subtraktion) im Zahlenraum bis 1000 zu erzielen. Bei fast allen Kindern mit Dyskalkulie kann durch eine intensive Bearbeitung der Vorübungen, der Aufgabenblätter und der Übungsblätter gute Fortschritte erzielt werden. Das Dokument liegt im PDF-Format vor und kann vom Therapeuten kostenlos verwendet werden.

Indiaktion: bei deutlichen Schwächen beim Kopfrechnen (Addition und Subtraktion).

Alter: Frühestens ab Ende der Klasse zwei / Anfang der Klasse 3.

download

 arbeitsblaetter-dyskalkulietherapie-01     arbeitsblaetter-dyskalkulietherapie-02     arbeitsblaetter-dyskalkulietherapie-03

Übungsprogramm Multiplikation

Mit dem kleinen Softwareprogramm Multipli können die einzelnen Reihen des Einmaleins eingeübt werden. Weiterhin wurden die Reihen in einen unteren und einen oberen Bereich aufgeteilt, die jeweils getrennt eingeübt werden. Für jede richtige Lösung gibt es einen Punkt. Einige jüngere Kinder arbeiten sehr motiviert mit diesem Programm und lösen zwischen 50 und 100 Aufgaben (!!!),  da die damit einhergehend hohe Punktezahl für die Kinder vermutlich einen attraktiven Verstärker darstellt.

Indiaktion: zur Automatisierung des kleinen Einmaleins, bei ausreichenden Fertigkeiten in der Addition und Subtraktion.

Alter: Ab Anfang der dritten Klasse.

download