Sonderpädagogik der Sprache – Band 1 von Hermann Schöler und Alfons Welling erschienen

Titelbild des Buches Sonderpädagogik der SpracheDer Hogrefe Verlag hat eine neue Handbuchreihe verlegt, mit dem Ziel aktuelles Wissen über die Pädagogik und Psychologie für Kinder und Jugendliche zu bündeln. Als erster Band wurde die „Sonderpädagogik der Sprache“ veröffentlicht, bei der Hermann Schöler und Alfons Welling als Herausgeber fungieren.

Im ersten Abschnitt dieses Bandes wird die Erstsprachentwicklung und das Schriftsprachlernen in ihren unauffälligen Verläufen dargestellt und die folgenden Teile des Buches beschäftigen sich mit den Störungen des Sprach- und Schriftsprachlernens, der Diagnostik, Präventionsmaßnahmen und Therapiemethoden.

Das 1185 Seiten starke Buch hat über 200 einzelne Unterkapitel, das die Bandbreite der behandelten Themen unterstreicht. Für den Bereich der Schriftsprachlernstörungen konnten recht bekannte Wissenschaftler und Praktiker gewonnen werden. Lisa Dummer-Smoch verfasste ein Kapitel über Schwierigkeiten beim Lesen lernen und Henning Rosenkötter berichtet über die neurologischen Grundlagen der Legasthenie. Frau Dummer-Smoch ist auch die Autorin eines Kapitels über die aktuellen Legasthenie-Erlasse der Bundesländer. Heiner Jansen schreibt über Screenings zur Früherkennung von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten und Karin Landerl verfasste zwei Kapitel über Lese- und Rechtschreibtests. Marx, Weber und Schneider stellen recht ausführlich die Förderung der phonologischen Bewusstheit als Instrument der Frühförderung dar. Im Bereich der LRS-Therapie werden das Programm von Kossow, der Kieler Leseaufbau und das Förderprogramm von Reuter-Liehr vorgestellt.
Der Bereich der Legasthenie ist in dem vorliegenden Handbuch wohl ein wichtiges Thema, jedoch werden zahlreiche weitere Themen sehr ausführlich behandelt, die dem Bereich Sprache zuzuordnen sind. So wird das Erstsprachlernen auf 65 Seiten detailliert besprochen, auch Sprachentwicklungsstörungen werden differenziert behandelt. Aphasie, verbale Entwicklungsdyspraxie, Stottern, Poltern und selektiver Mutismus sind weitere Themen.

Der letzte Teil des Buches beschäftigt sich recht ausführlich mit dem Thema Sprache und Sprachstörungen in Schule und Unterricht. Dort finden sich unter anderem Themen wie frühes Fremdsprachenlernen, der sprachliche Anfangsunterricht, sprachliche Anforderungen im Mathematikunterricht und Sprachförderung im Unterricht.

Die Sonderpädagogik der Sprache ist ein sehr umfassendes Handbuch, das sich detailliert mit unauffälligen Erwerb von Sprache und mit dem entsprechenden Störungsbereich beschäftigt. Dabei wird detailliert auf das Thema Lese- und Rechtschreibstörungen eingegangen. Es eignet sich für alle die sich über ihren berufsspezifischen Störungsbereich informieren wollen und dabei gleichzeitig einen aktuellen Überblick über verwandte Störungen aus dem Bereich Sprache erhalten wollen.

Preis und Verfügbarkeit bei Amazon

Quelle:
Hermann Schöler & Alfons Welling (2007). Sonderpädagogik der Sprache. Göttingen: Hogrefe Verlag
ISBN-13: 978-3-8017-1708-7