Links

Rechtschreibprogramme bei Legasthenie

Das MÜNCHNER RECHTSCHREIBTRAINING von Rainer Mohr für Kinder ab der dritten Klasse kombiniert das regelgeleitete Schreiben mit dem visuellen Lernen der Lernkartei. Aufgrund des modularen Aufbaus flexibel einsetzbar
Ausführlicher Info-Flyer   &   Preis und Verfügbarkeit im Lernmaterialien Shop

Die LAUTGETREUE RECHTSCHREIBFÖRDERUNG nach Reuter-Liehr ist ein bewährtes Rechtschreibprogramm, welches nachweislich die Rechtschreibkompetenz erhöht.
http://www.lrs-therapie.de

Das MARBURGER RECHTSCHREIBTRAINING ist ein regelgeleitetes Rechtschreibtraining, das mit den Kindern langsam die Rechtschreibregeln einübt. Sehr guter didaktischer Aufbau und grafisch attraktiv gestaltet. Auch für das Lernen zu Hause geeignet.
http://www.kjp.med.uni-muenchen.de/forschung/legasthenie/mrst.php    &    Preis und Verfügbarkeit bei Amazon

 

Leseprogramme bei Legasthenie

Der KIELER LESEAUFBAU von Dummer-Smoch und Hackethal ist im Veris Verlag erschienen und kann gut bei sehr schweren Lesestörungen eingesetzt werden. Von der Automatisierung der Silben mit Hilfe der Tabellen des Kieler Leseaufbaus profitieren fast alle Kinder mit Lesestörungen.
Preis und Verfügbarkeit bei Amazon

FLÜSSIG LESEN LERNEN heißt das Programm von Gero Tacke, das im Auer Verlag erschienen ist. Es verfolgt einen silbenorientierten  Ansatz und ist für verschiedene Klassenstufen verfügbar.
Preis & Verfügbarkeit bei Amazon

Eine Steigerung der Benennungsgeschwindigkeit (Rapid Naming) wird in zahlreichen internationalen Therapiestudien realisiert, ist im deutschsprachigen Raum jedoch noch weitgehend unbekannt. Das erste im deutschsprachigen Raum publizierte Trainingsprogramm zu diesem Bereich stammt von Andreas Mayer und findet sich im zweiten Teil des LRS-Therapieprogramms BLITZSCHNELLE WORTERKENNUNG.
Preis & Verfügbarkeit bei Amazon

 

Software für die Legasthenietherapie

Vertrieb der beiden Computerprogramme UNIWORT (Abragen von Wortlisten mit Lücken z.B. f/v, e/ä und eine Übung für eine verbesserte Wortdurchgliederung z.B. Greifspiel) und WORTBAUSTELLE (morphemorientierte Übungen), die für den Einsatz in der Therapie der Legasthenie geeignet sind.
http://www.eugentraeger.de

Die BUDENBERG FÖRDERPROGRAMME beinhalten auch sinnvolle Übungen für Kinder mit Legasthenie. Das Unterprogramm  Lesen wird auch von extrem leseschwachen Kindern gut angenommen. Das Programm Rechtschreibung vertieft abwechslungsreich die Rechtschreibregeln. Die Programme für die erste Klasse trainieren (sehr gut) die Laut-Grafem-Verbindung.
http://www.budenberg.de

Die Software TINTENKLEX bietet verschiedene Übungen zur Verbesserung des visuellen Wortbildspeichers, zum Training der Wortdurchgliederungsfähigkeit und zum sinnerfassenden Lesen.
http://www.legasthenie-software.de

Das Computerprogramm SEGMENTI  bietet zahlreiche gute Übungen für die Therapie. U.a. finden sich Übungen zur Bestimmung der Silbenzahl, der Wortstamm muss markiert werden und aus einzelnen Morphemen müssen Wörter zusammengeklickt werden.
http://www.cross-plus-a.com/de/segmenti.htm

Das MÜNCHNER COMPUTERTRAINING wurde speziell für die ambulante Legasthenietherapie entwickelt. Es finden sich Übungen zur Groß- und Kleinschreibung, zum Silbentrennen, zur Festigung der Laut-Grafem-Verbindungen und attraktives Lesematerial auf der Wort und Satzebene.
http://www.lernmaterialien-shop.de/pi1/pd21.html

 

Fachverlage

Der VERIS VERLAG vertreibt den Kieler-Leseaufbau und den Kieler Rechtschreibaufbau von Dr. Lisa Dummer-Smoch und Renate Hackethal
http://www.veris-verlag.de

Vom WINKLER VERLAG kann die lautgetreute Rechtschreibförderung von Reuter-Liehr und das Marburger Rechtschreibtraining von Schulte-Körne bezogen werden.
http://www.winklerverlag.de

 

Vereinigungen, Organisationen, Verbände

BUNDESVERBAND LEGASTHENIE UND DYSKALKULIE. Elternverband, in dem aber auch zahlreiche LRS-Therapeuten organisiert sind. Organisiert verschiedene Kongresse, die sich eher an Therapeuten richten und setzt sich für die Interessen der Kinder mit Legasthenie und Dyskalkulie ein.
http://www.bvl-legasthenie.de

Der FIL (Fachverband für integrative Lerntherapie) ist ein Verband speziell für Therapeuten im Bereich Legasthenie und Dyskalkulie. Der Verband führt Fachtagungen durch, gibt eine Zeitschrift heraus und zertifiziert Lerntherapeuten mit einer entsprechenden Ausbildung.
http://www.lerntherapie-fil.de

BUNDESVERBAND AKADEMISCHER LESE-RECHTSCHREIB-THERAPEUTINNEN (BALT). Informationen zu Störungsbildern dem Berufsverband und Überblick über Fördermaterialien.
http://www.lrs-therapeuten.org

Homepage des ÖSTERREICHISCHEN BUNDESVERBANDES LEGASTHENIE (ÖBVL). Organisiert Fortbildungen und veröffentlicht vierteljährlich eine Zeitschrift.
http://www.legasthenieverband.at

Der QUALITÄTSZIRKEL LEGASTHENIE aus Österreich ist ein Zusammenschluss verschiedener Wissenschaftler mit dem Ziel der wissenschaftlichen Diskussion eine Plattform zur Verfügung zu stellen. In der Vergangenheit wurden auch Symposien und Fortbildungen durchgeführt.
http://www.qualitaetszirkel-legasthenie.at

Der VERBAND DYSLEXIE SCHWEIZ entstand aus einer Elterngruppe und ist aktuell der größte Verband zu diesem Thema in der Schweiz. Publiziert wird die Zeitschrift Durchblick und in der Vergangenheit fanden jährliche große Kongresse statt.
http://www.verband-dyslexie.ch

Der LEGASG (Verband St.Gallischer Legasthenie-Therapeutinnen und -Therapeuten) führt einige Fortbildungen durch und informiert auf seiner Homepage über die Verbandsarbeit.
http://www.legasg.ch

 

Fachzeitschriften

DYSLEXIA; englischsprachige Fachzeitschrift mit 4 Ausgaben pro Jahr. Publiziert wird diese Zeitschrift gemeinsam mit der British Dyslexia Association.
http://onlinelibrary.wiley.com/journal

Die englischsprachige Fachzeitschrift ANNALS OF DYSLEXIA ist das wissenschaftliche Organ der international Dyslexia Association und erscheint mit zwei Ausgaben pro Jahr.
http://www.springer.com/education+%26+language/linguistics/journal/11881

Die deutschsprachige Zeitschrift LERNEN UND LERNSTÖRUNGEN ist die erste Fachzeitschrift, die sich auf Legasthenie und Dyskalkulie konzentriert. Hier werden aktuelle Studien publiziert, die für Lerntherapeuten im deutschsprachigen Raum eine hohe Relevanz haben.
http://www.verlag-hanshuber.com/index.php/zeitschriften/psychologie-und-psychiatrie/lernen-und-lernstoerungen.html

 

Forschung

Homepage der Arbeitsgruppe Optomotorik der Universität in Freiburg. Informationen über Wahrnehmungsdefizite, die im Zusammenhang mit Legasthenie stehen.
http://www.optomotorik.de/index.htm

Aktuelles

Blog von dem Psychologien Andreas Schulz, der regelmäßig leseswerte und aktuelle Beiträge zur Lerntherapie. Eher für für erfahrenere Therapeuten.
http://schulpsycho.blogspot.de/

Sonstiges

Leitlinien der deutschen Gesellschaft zur Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotheapie zur Behandlung der Legasthenie. Gute Hinweise zur Diagnostik.
http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/028-017.html

Das BLICKLABOR in Freiburg beschäftigt sich mit Wahrnehmungsproblemen bei Legasthenie. Informationen zu den Grundlagen, Diagnoseverfahren und Trainingsmöglichkeiten.
http://www.blicklabor.de

Homepage von Hemma Häfele, Mitautorin einer Fachbuchreihe zum Thema Legasthenie. Ausführliche Vorstellung der einzelnen Bände.
http://www.lernpraxis.org

Ausführliche Informationen zur Winkelfehlsichtigkeit. Entsprechender Diagnostikbogen und Hinweise zu farbigen Lesefolien.
http://www.legasthenie-info.de