MORPHEUS-E: Morphemunterstütztes Grundwortschatztraining

englisch-trainingsprogramm-legasthenieReinhard Kargl und Christian Purgstaller haben ein neues Trainingsprogramm für Kinder entwickelt, die Probleme beim Erlernen von Englisch als Fremdsprache aufweisen. Dabei richtet sich das Programm an Kinder mit LRS , kann aber auch bei Schülern ohne Probleme im Lesen und Schreiben zur Verbesserung der englischen Orthografie eingesetzt werden.

Mehr lesen

Journal: Einschränkungen im statistischen Lernen bei Legasthenie

journal-03In sehr vielen Studien werden bei der Suche nach den ätiologischen Ursachen der Legasthenie phonologische Teilfertigkeiten näher betrachtet, wie zum Beispiel die phonologische Bewusstheit. Da es jedoch auch einen Anteil von Schülern mit Legasthenie gibt, die keine Probleme in diesem Bereich aufweisen, machten sich Wissenschaftler auf die Suche nach anderen, grundlegenderen kognitiven Prozessen, die gestört sein könnten.

So stieß man beispielsweise bei Kindern mit Legasthenie auf die verschiedensten Auffälligkeiten bei Lernprozessen. Dies ermutigte Forscher dazu, die Hypothese aufzustellen, dass Kinder mit LRS im allgemeinen Probleme haben, sich neues Wissen anzueignen, so z.B. beim Erlernen der Laut-Buchstaben-Repräsentationen.

Mehr lesen

Morphemo – morphematische Rechtschreibung am PC trainieren

morphemoVon den beiden Lerntherapeuten Ernst Dostert und Thomas Grüning ist ein neues Therapieprogramm erschienen, das sich ganz dem morphematischen Ansatz verschreibt. Das Programm Morphemo bietet am PC mehrere Übungen, die mit dem Kind die morphematische Rechtschreibstrategie einüben. Die Schüler sollen hier lernen, ihre Rechtschreibung durch das Wissen über verschiedene Wortbausteine wie z.B. Hauptbausteine (Wortstämmen) oder Vorbausteine (z.B. mit-) zu verbessern.

Mehr lesen

Computerprogramm GUT1 in der Legasthenietherapie

gut1-2Trainingsprogramme am PC, die das Lesen und Schreiben verbessern sollen, gibt es einige. Manche wurden speziell für die Behandlung der Legasthenie entwickelt, andere kommen aus dem Schulbereich, sind aber auch in lerntherapeutischen Praxen weit verbreitet. Vergleichsweise bekannte Programme sind Uniwort, Celeco und das Budenberg Förderprogramm.
Ein weiteres Programm, auf das man im lerntherapeutischen Umfeld trifft und das gerne empfohlen wird, ist das Computerprogramm GUT1. Dieses Programm stammt von Martin Grund aus Baden-Baden.

Mehr lesen

Nur schwacher Zusammenhang zwischen Frühindikatoren und LRS

Group Of Pre School Children Answering Question In ClassroomLangzeitstudien bieten die Möglichkeit nach Prädiktoren der Legasthenie im Kindergartenalter zu suchen, die eine spätere Legastheniesymptomatik im Grundschulalter vorhersagen. Eine entsprechende Studie haben die französischen Wissenschaftler um Costa durchgeführt. Sie untersuchten an Kindern im Kindergartenalter mehrere Faktoren, die mit einer Legasthenie
in Zusammenhang stehen und erhoben dann noch einmal bei den selben Schülern die Leserfertigkeit in der fünften Klasse.

Mehr lesen

Überarbeitete Auflage von Training Einmaleins

training-einmaleinsDer Dipl.-Psych. Rainer Mohr hat eine neue Version des Therapieprogramms „Training Einmaleins“ veröffentlicht, das sich an Kinder mit Dyskalkulie richtet. Kern des Programms ist das systematische Lernen der einzelnen Reihen in einer sinnvollen Reihenfolge. Zusätzlich werden einige Rechenstrategien vermittelt. Wichtig für Kinder mit Dyskalkulie ist weiterhin die Aufteilung einer Reihe in zwei Bereiche, um das Auswendiglernen zu erleichtern.

Mehr lesen